Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

RSC Kirrlach

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Radfahren / Berichte / 2015 / MTB Wochenende 19. - 22.03.15 in der Pfalz

MTB Wochenende 19. - 22.03.15 in der Pfalz

Ein Bericht von Walter Laier; Fotos Roland Knopf

Am Donnerstag trafen sich die ersten 4 Pfalzbiker morgens gegen 10 Uhr im Naturfreundehaus Harzhofen im Elmsteiner Tal. Nach kurzem Einchecken ging es los zur ersten Tour. Ausgesucht wurde eine sehr anspruchsvolle Route über Hochspeyer, mit hohem Singletrailanteil,--- Eine super Herausforderung!!

Bei der Rückkehr gegen 17.00Uhr zeigte der Tacho runde 50 KM mit über 1100 HM.

Nicht schlecht für den ersten Tag!

 

Am Freitagmorgen stießen dann weitere 4 Fahrer zur Gruppe, so daß wir mit 8 Personen die Tour Richtung Trippstadt antraten. Auch hier gab es wieder einige Höhenmeter zu erklimmen, die teilweise nur schiebend zu schaffen waren (RSC = Radschiebeclub). Im Bikepark Trippstadt angekommen wurde vor der Parkbesichtigung erstmals bei strahlendem Sonnenschein unser mitgebrachtes Vesper vertilgt. Anschließend wurde in dem Park so ziemlich alles ausprobiert, was er zu bieten hatte:  Pumptrack - Anlieger fahren - kleine Sprünge - Steilabfahrten mit freien Fall auf den ersten 3 Metern  usw. Wagemutig stürzten wir uns in dieses Abenteuer und beendeten es alle sturzfrei.

Zurück ging es dann über weitere tolle Singletrails zum Naturfreundehaus. Am Abend trafen  die letzten 2 Teilnehmer ein, und wir konnten vollzählig zum Abendessen schreiten. Hier wurden dann nicht nur die Kohlenhydratspeicher aufgefüllt, sondern auch der tagsüber erlittene Flüßigkeitsverlust ausgeglichen.

Am Samstag war Techniktraining angesagt. Auf dem Parkplatz sowie um das Gelände des NfH wurde geübt, das Bike in allen Situationen zu beherrschen: Im Stand auf dem Bike balancieren,  richtig bremsen vorne und hinten, das Vorder- / Hinterrad anheben, die richtige Blickführung beim Kurvenfahren und schließlich die komplizierte Spitzkehre. Nichts wurde ausgelassen.

Das Mittagvesper bestand aus einem Vortrag zur richtigen Ernährung im Ausdauersport und leckeren Low-Carb Köstlichkeiten. Am späten Nachmittag noch eine kleine Tour, und dann war gut für den Tag. Wer wollte konnte abends seiner Muskulatur noch eine Stunde Progressive Muskelrelaxation gönnen.

Am Sonntag machten wir uns dann auf unsere letzte Tour. Das kleine bischen Nieselregen zum Frühstück konnte uns nicht abhalten und wir wurden im weiteren Tagesverlauf sogar mit Sonne belohnt. Die Route führte diesmal über Erfenstein und Breite Loog nach Lambrecht. Hier trotzen wir bei Pizza und Nudeln allen guten Ernährungsvorsätzen und mussten dies auf dem Heimweg gleich büßen. Der Weg über Zigeunerkopf- Pflasterberg- Taubenplatz und Esthal begann mit einer heftigen und langen Steigung. Wer im letzten Jahr dabei war, kann sich sicher erinnern!

Die Sonntagstour zeigte deutlich, welche Fortschritte in Fahrtechnik, Mut und Geschick gemacht wurden. Es war gut zu sehen,  wie viel sicherer einige Teilnehmer die Trails rauf und runter fuhren.

Am NfH angekommen ließen alle bei einem Abschlussgetränk das ganze (verlängerte) Wochenende noch einmal Revue passieren: Es war nicht nur anstrengend und lehrreich, sondern vor allem sturzfrei und sehr kurzweilig. Beim Packen wurden dann schon gleich  Pläne für nächste Events geschmiedet.