Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

RSC Kirrlach

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Triathlon / Berichte / 2015 / Challenge Roth am 12.07.2015

Challenge Roth am 12.07.2015

Eine der weltweit größten und beliebtesten Triathlonveranstaltung auf der Langdistanz:

3,8 km Schwimmen / 180 km Radfahren / 42 km Laufen

 

(v. S. Lamm) Nach 9 Monaten disziplinierter Vorbereitung war nun es endlich soweit: Unsere Triathleten Peter Burger, Lothar Lamm und Peter Würges gingen um 7.25 Uhr als Einzelstarter von insgesamt 3.400 ins Rennen und die Staffel mit Radfahrer Bernd Huck um 9.10 Uhr. Peter B., der zum ersten Mal in Roth startete, war überwältigt, wie sich an diesem Tag die ganze Region mit den ca. 260.000 Zuschauern und den 6.500 freiwilligen Helfern in einen Ausnahmezustand verwandelte.

In der beeindruckenden Atmosphäre des  Main-Donau-Kanals absolvierten die drei  ihren Schwimmpart und kamen nur um einige Minuten versetzt in die Wechselzone. Anschließend ging es auf die teils von starkem Gegenwind belastete Radstrecke. Lothar L. schaffte diese Distanz in einem Schnitt von 32km/h und hatte seine persönliche Bestzeit überboten. Trotz Handicaps am Auge konnte Peter B. die Radstrecke in einem Schnitt von 28km/h absolvieren. Bernd H. fuhr die Strecke in einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h. Peter Würges müsste aus gesundheitlichen Gründen nach ca. 120 km aus dem Rennen aussteigen.

Dank der Zuschauermotivation und deren hautnaher Unterstützung am Stimmungshighlight Solarer Berg haben unsere Triathleten auch diese Distanz sehr gut bewältigt.

Beim anschließenden Marathon bei  etwa 30° C ging es nur noch ums Durchkommen. Dort zahlte sich die harte Vorbereitung und die gute Einteilung der Kräfte aus. Aufgrund der hohen Temperaturen wurden an jeder Verpflegungsstation dankend Getränke und Schwämme zum Kühlen  angenommen. Je näher der Zieleinlauf kam, desto hitziger wurde die Stimmung auf der Strecke. Die Läufer wurden regelrecht ins Ziel gepusht und mobilisierten ihre letzten Kräfte. Überglücklich und sichtlich erleichtert liefen sie durch den Zielbogen, wo auch der RSC-Fanclub wartete, um ihre Helden nach dieser hervorragenden Leistung zu feiern.

Ein für alle Beteiligten unvergesslicher Tag neigte sich nun langsam dem Ende zu. Gekrönt wurde dieser noch durch ein Feuerwerk, nachdem die letzten Läufer gegen 23.00 Uhr mit Fackeln begleitet sicher am Ziel angekommen waren.

Zielzeiten:

Einzelstarter Peter Burger:          12:36:19 Std.          Platz 50 AK

Einzelstarter Lothar Lamm:         11:15:14 Std.          Platz 48 AK

Staffel:                                       10:49:27 Std.          Platz 245

Schwimmer Heinz Gärtner

Radfahrer Bernd Huck

Ersatzläufer Joachim Alt