Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

RSC Kirrlach

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Triathlon / Berichte / 2015 / Hardtsee-Triathlon am 06.09.2015

Hardtsee-Triathlon am 06.09.2015

Wie in jedem Jahr beenden viele Triathleten der Umgebung ihre Wettkampfsaison bei der familiären kleinen Veranstaltung in Ubstadt-Weiher (0,6 - 16 - 4 km). Der Wettergott spielte wie bei den vergangenen Veranstaltungen mit, auch in diesem Jahr war es trocken und teilweise sonnig. Das Wasser des Hardtsees war für die Teilnehmer ohne Neoprenanzug noch angenehm warm, allerdings war danach auf dem Rad bei 12° C und kräftigem Westwind in den anfangs nassen Wettkampfanzügen keinerlei Schweißbildung auf der Haut feststellbar. Dementsprechend war die erste Laufrunde dann eher ein Warmlaufen, um auf der zweiten Runde nochmal richtig Gas zu geben.

Traditionell war die Triathlonabteilung des RSC Kirrlach stark vertreten.

Mit neuem Rad konnte Nicole Schommer ihre Vorjahreszeit um 17 (!) Minuten verbessern und kam in 1:22 Std. (18. Platz Altersklasse) ins Ziel.

Fabian Römer sicherte sich im starken Feld der männlichen Jugend den 4. Platz in 57 min., Maik Zimmermann konnte auf dem letzten Kilometer noch einige Plätze gut machen und kam in 54 min. auf den 6. Platz AK. In der Altersklasse M50 kam Michael Schneider ebenfalls in 54 min. auf den 2. Platz, Peter Burger war in 58 min. knapp dahinter (5. Platz), gefolgt von Dirk Tuebbing in 1:06 Std (20. Platz). Den obersten Podestplatz in seiner Altersklasse sicherte sich Heinz Lill in 1:01 Std. mit fast vier Minuten Vorsprung auf seine Verfolger - herzlichen Glückwunsch!!

Das Ehepaar Zinser belegte in der Familienwertung in 1:06 Std. den 12. Platz.

Zusammen mit der Vorbereitungszeit, die meist schon im November beginnt, war es für die meisten Athleten eine lange Saison, entweder wegen des Trainingsaufwands für die Langdistanz oder wegen der Vielzahl der absolvierten Wettkämpfe innerhalb von 3 Monaten.

Jetzt erst mal Beine hochlegen und neu motiviert und ausgeruht geht es dann ab Spätjahr in die Vorbereitung für die Saison 2016.

(Fotos: Carla Zimmermann und Manuela Schneider)