Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

RSC Kirrlach

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Triathlon / Berichte / 2015 / HeidelbergMan 2015

HeidelbergMan 2015

„Flach kann jeder“ . . .

. . . dachten sich zwei Athleten des RSC Kirrlach-Triathlon und starteten bei besten klimatischen Bedingungen am Sonntag, 02. August 2015 beim traditionellen HeidelbergMan Heartbreak-Triathlon. Der Wettkampf zählt zu den wichtigsten Triathlons weltweit und findet Erwähnung in dem Buch: "33 Rennen, die ein Triathlet gefinisht haben muss".

Den Auftakt der Veranstaltung bildet das 1,6 km lange Schwimmen im Neckar mit Start am „Hackteufel“ unterhalb des Schlosses stromabwärts in Richtung Neckarwiesen. Zum Kult in der deutschen Triathlon-Szene wurde der HeidelbergMan jedoch durch die äußerst anspruchsvolle Radstrecke, die mit nur 35 km zwar relativ kurz ist, jedoch mit 850 Höhenmeter stärker profiliert ist wie die meisten Wettbewerbe mit doppelt so langen Distanzen. Und damit nicht genug: der abschließende 10 km-Lauf führt den Philosophenweg hoch und bietet den Athleten die Möglichkeit, weitere Höhenmeter zu sammeln.

Aufgrund einer Verletzung konnte unser Triathlon-Talent Fabian Römer seit Ende Mai so gut wie nicht trainieren. Umso erstaunlicher erscheint unter diesen Voraussetzungen der vierte Platz in seiner Altersklasse mit einer Gesamtzeit von 2:54:26h

Dirk Tuebbing startete zum ersten Mal beim Heartbreak Triathlon in Heidelberg und zeigte sich mit einer Gesamtzeit von 3:33:04h ebenfalls sehr zufrieden. Ihm gefielen vor allem die bis zu 90 kmh schnellen Abfahrten vom Königsstuhl herunter . . .         (dt)