Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

RSC Kirrlach

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Triathlon / Berichte / 2015 / Triathlon Lampertheim

Triathlon Lampertheim

Am 28.06.2015 fand der Lampertheimer Triathlon statt. Die RSC-Triathleten Maik Zimmermann und Michael Schneider traten auf der sogenannten Sprint-Distanz an. Im Gegensatz zum gleichzeitig stattfindenden Jedermann-Triathlon sind 250 m mehr zu schwimmen, somit sind also 750 m Schwimmen, 20 km Rad und 5 km zu absolvieren. Der See im Schwimmbad war recht trüb und trotz der Verlängerung der Schwimmstrecke musste man Tritte und Schläge einstecken. Die Radstrecke führte zunächst durch ein Wohngebiet zu einer Ausfallstraße, wo dann richtig Gas gegeben werden konnte und musste. Die Geschwindigkeit der beiden RSC-Triathleten lag hier durchweg zwischen 39 und 42 km/h. Die strengen Kampfrichter hatten überall ihre Augen, selbst bei einigen engen Kurven am Ende der Radstrecke verhängten sie Zeitstrafen wegen zu dichtem Auffahren, was an solchen Stellen durch das Abbremsen und Beschleunigen eigentlich unvermeidbar ist. Leider traf es neben der 2. und 3. Frau im Feld auch Maik Zimmermann mit einer Zeitstrafe von 3 Minuten, die er vor dem Start auf die Laufstrecke abzusitzen hatte.

Beim abschließenden Lauf konnte Michael Schneider mit ca. 4 min/km noch etliche Plätze gutmachen und kam nach 1:08:47 Std. über die Ziellinie, was in der Altersklasse der 2. Platz war und unter den 84 Teilnehmern der Sprintwertung der 20. Gesamtrang. Maik Zimmermann schlug sich ebenfalls super, lief noch etwas schneller und konnte das Rennen nach 1:10:51 Std. auf dem 27. Gesamtplatz (10. Platz Altersklasse) beenden.

In der Jedermann-Wertung legte Laura Hoffmann mit einer soliden Schwimmleistung in einer Staffel den Grundstein für den 2. Platz bei den Frauenstaffeln. In der Gesamtwertung aller Staffeln (Männer-, Mixed-Staffeln) reichte es noch zu einem beachtlichen 11. Platz.

( weitere Ergebnisse:          http://www.triathlon-lampertheim.de/ergebnis.html )

 

Michael Schneider kurz vor dem Ziel